robbys-katzenwelt-onlineshop

Spezialrezepter Katzen mit Nierenproblemen

Ein Gaumenschmaus für den Stubentiger!
Da jede Katze mal ein Recht auf Abwechslung hat, stelle ich hier viele Rezepte vor.
Achtung! Ich habe die Rezepte nicht ausprobiert.
Schickt mir doch eure Erfahrungen und eigenen Rezepte.
Danke!

Phantasiereis 

1 gekochtes Ei
1 Esslöffel Reis
¼ Fleischbrühe
1 ½ Teelöffel Maiskeimöl
1 Teelöffel Vitaminflocken
0,5 g Korvimin (Vitamin/Mineralstoffmischung)

Zubereitung:
DieFleischbrühe wird hergestellt, indem entweder ein Rindermarkknochen gutausgekocht oder ein Fleischbrühwürfel in kochendem Wasser aufgelöstwird. Der Reis wird in der Fleischbrühe gegart, bis er schön weich ist.Nicht abschütten. Nun das gekochte Ei in kleine Stücke schneiden undzusammen mit dem Öl, dem Korvimin und den Vitaminflocken in dieFleischbrühe zum Reis geben. Abkühlen lassen und über den Tag verteiltin drei Portionen servieren. Hierbei ist gewährleistet, dass die Katzefür sie unentbehrliche Flüssigkeit aufnimmt.



Micky's Milchreis 

½ gekochtes Ei
100 ml Milch (3,5 % Fett)
20 g Reis
¼ l Fleischbrühe
½ Teelöffel Maiskeimöl
1 Teelöffel Vitaminflocken
0,5 g Calciumcarbonat

Zubereitung:
DieFleischbrühe zubereiten, indem ein Rindermarkknochen ausgekocht oderein Fleischbrühwürfel in kochendem Wasser aufgelöst wird. Der Reis wirdin der Fleischbrühe weich gekocht. Nicht abschütten. Das halbe gekochteEi mit einer Gabel zerdrücken und zur Brühe geben. Die Milch und dasÖl, Calcium und Vitaminflocken ebenfalls einrühren. Die Menge reichtfür drei Portionen, die über den Tag verteilt werden sollten.



Schlemmerpüree 

½ gekochtes Ei
1 große Kartoffel
2 Esslöffel Milch (3,5 %)
1 Teelöffel Vitaminflocken
0,5 g Calciumcarbonat

Zubereitung:
DieKartoffel schälen und weich kochen. Das halbe Ei mit einer Gabelzerdrücken, die Kartoffeln und die Milch hinzugeben, das Calciumbeifügen und alles zu einer breiigen Masse verrühren. Gegebenenfallskann ein Esslöffel Fleischbrühe dazugegeben werden, um die Massesämiger zu machen. Mit Vitaminflocken servieren und auf drei Portionenam Tag verteilen. Es können auch kleine Bällchen von der Masse geformtwerden.