robbys-katzenwelt-onlineshop

Festtagsmenüs für Katzen

Ein Gaumenschmaus für den Stubentiger!
Da jede Katze mal ein Recht auf Abwechslung hat, stelle ich hier ganz viele Rezepte vor.
Achtung! Ich habe die Rezepte nicht ausprobiert.
Schickt mir doch eure Erfahrungen und eigenen Rezepte.
Danke!


Katzentatzengericht


Vorspeise: Mozzarella
Hauptspeise: Hirschsteak
Nachspeise: Kichererbsenmus

Vorspeise:
1 Teelöffel Buffomozzarella
1/2 Tellöffel eingeweichte Haferflocken
1 Cherry-Tomate
Hauptspeise:
150 g Hirschsteak
1 Esslöffel gekochter Langkornreis
2 Teelöffel gekochter Wildreis
1 Esslöffel geraspelte Karotte
1 kleines Röschen Brokkoli
1 Teelöffel Sahne
½ Teelöffel Butter
1 Messerspitze frischen Majoran
0,5 g Calciumcarbonat
Nachspeise:
1 Teelöffel Vitaminpaste
2 Kichererbsen

Zubereitung:
Vorspeise:Die Cherry-Tomate kurz in kochendes Wasser geben, die Haut abziehen undpürieren. Haferflocken und Mozzarella dazugeben und so lange mit einerGabel vermischen, bis ein Brei entsteht. Der Katze so reichen.

Hauptspeise:Das Hirschfleisch in kleine Würfel schneiden und in heißer Butter braunbraten. Das Fleisch herausnehmen und den Bratensaft mit der Sahneablöschen. Den Majoran der Soße beigeben. Das Gemüse in etwas Wasserweich kochen und abgießen. Dann mit dem Reis, den Fleischstückchen unddem Calcium vermengen. Die Sahnesoße darübergießen und lauwarm in einemKatzenschälchen servieren.

Nachspeise: 2 Kichererbsen pürieren und mit 1 Tellöffel der Lieblingsvitaminpaste Ihrer Katze servieren.



Katerchens Menü

Vorspeise: Kaninchenlebermus
Hauptgericht: Kaninchenschenkel in Speck
Nachspeise: Ziegenkäse mit Vitaminstaub

Vorspeise:
1 Kaninchenleber
Hauptgericht:
150 g ausgelöste Hinterläufe vom Kaninchen
1 Scheibe durchwachsener Speck
2 Esslöffel gekochter Reis
1 Cherry-Tomate
1 Lorbeerblatt
1 Teelöffel Sahne
1 Teelöffel gehackte Petersilie
1 Prise Rosmarin
1 Prise Majoran
½ Kalbsbrühwürfel
½ Teelöffel Butterschmalz
0,5 g Calciumcarbonat
Nachspeise:
1 Teelöffel Ziegenkäse
1 Teelöffel Vitaminflocken

Zubereitung:
Vorspeise: Die Kaninchenleber fein schaben und der Katze reichen.

Hauptgericht:Das Kaninchenfleisch in kleine Würfel schneiden. Den Speck in einerPfanne auslassen und das Fleisch darin goldbraun braten. Speckscheibenentfernen. Die enthäutete und in Würfel geschnittene Tomate in heißerButter andünsten. Mit dem Kalbsfond ablöschen. Lorbeerblatt, Rosmarin,Majoran und Petersilie dazugeben und alles kurz aufkochen lassen. DieSahne und das Calcium einrühren. Lorbeerblatt entfernen. Nun den Reismit der Soße vermischen und dem kleinen Prinzen oder auch derPrinzessin lauwarm servieren.

Nachspeise: Den Ziegenkäse mit Hefeflocken bestäuben und fertig ist die Nachspeise für Genießer.



Irmchens Traum

Vorspeise: Milchquark
Hauptspeise: Fasanenbrust in feiner Soße
Nachspeise: Wassermelone

Vorspeise:
4 Esslöffel Hüttenkäse
1 Teelöffel Kondensmilch 7.5 %
1 Esslöffel Wasser
Hauptspeise:
200 g Fasanenbrust
1 Esslöffel weichgekochter Grünkern
1 kleine gekochte Kartoffel ohne Schale
1 Esslöffel geraspelte Karotte
1 Esslöffel kleingeschnittener Lauch
1 Teelöffel Maiskeimöl
1 Esslöffel Sahne
2 Teelöffel Vitaminflocken
½ Brühwürfel Kalbsfond
1 Teelöffel Petersilie
0,5 g Calciumcarbonat
Nachspeise:
5 Teelöffel Wassermelonenfleisch

Zubereitung:
Vorspeise: Den Hüttenkäse mit der Kondensmilch und dem Wasser gut verrühren und bei Zimmertemperatur servieren.

Hauptgericht:Den Brühwürfel in gut ¼ l kochendem Wasser auflösen und zur Seitestellen. Das Fasanenfleisch waschen und trockentupfen. Öl in einemflachen Topf erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Geben Sienun die Karotte und den Lauch hinzu und lassen Sie alles zusammen fünfMinuten lang schmoren. Dann gießen Sie mit Kalbsfond und Sahne auf,fügen die Petersilie hinzu und lassen es für zehn Minuten bei schwacherHitze weiterköcheln. Fleischstücke herausnehmen und in kleine Würfelschneiden. Die gekochte Kartoffel drücken Sie durch eine Presse undrühren sie mit etwas Soße glatt. Dann mischen Sie den vorgekochtenGrünkern darunter und vermengen die Masse mit dem Fleisch, der Soße unddem Calcium. Mit Vitaminflocken garniert servieren.

Nachspeise: Ein mit einem Teelöffel ausgestochenes Stück Wassermelone.



Lieblingsschmaus

Vorspeise: Forellenhäppchen
Hauptgericht: Kabeljau in Fumet
Nachspeise: Käsewürfelchen

Vorspeise:
1 Esslöffel Räucherforelle
½ Teelöffel Creme fraîche
Hauptgericht:
100 g Kabeljaufilet (entgrätet)
150 g Fischabfälle
2 Esslöffel Kartoffelbrei
1 Teelöffel eingeweichte Haferflocken
1 Esslöffel geraspelte Karotte
1 Esslöffel gehackter Porree
1 Teelöffel gehackte Petersilie
1/2 Teelöffel Dill
1 Teelöffel Sahne
1 g Vitakalk
Nachspeise:
1 kleiner Würfel (etwa 5 g) mittelalter Goudakäse

Zubereitung:
Vorspeise: Einen Esslöffel Räucherforelle mit einer Gabel zerdrücken und mit einem Klecks Creme fraîche garnieren.

Hauptgericht:Für das Fumet die Fischabfälle abspülen, die Kiemen (falls vorhanden)herausschneiden und wegwerfen. Die Skelette in kleine Stücke brechenund zusammen mit dem Gemüse in einem Topf mit Wasser geben. DieFlüssigkeit zum kochen bringen und 25 Minuten simmern lassen. DenSchaum mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Das Fumet durch ein Siebgießen und das Gemüse durchdrücken (auf einen Extrateller). Die Brühezurück in einen Topf geben und das Kabeljaufilet hineinlegen. Beiniedriger Temperatur garen lassen. Damit der Fisch nichtauseinanderfällt und trocken wird, sollte er bei einer Temperatur von80 Grad gegart werden, Das Wasser sollte auf keinen Fall sprudeln. DenFisch abkühlen lassen und entgräten. Dann mit einer Gabel in kleineStücke zerteilen und mit dem Kartoffelbrei, dem Vitakalk und dem Gemüsevermischen. Einen Esslöffel Fumet mit der Sahne und den Haferflockenverrühren und über das Fischgericht geben.

Nachspeise: Den Goudakäse als krönenden Abschluss dem Gourmet servieren.



Schmusemahl

Vorspeise: Lebertran
Hauptgericht: Tafelspitz
Nachspeise: Hefequark

Vorspeise:
1 Teelöffel Lebertran
Hauptgericht:
150 g Tafelspitz
2 Esslöffel Vollkornnudeln
1 Esslöffel geraspelte Karotte
1 kleingeschnittener Lauch
1 Esslöffel gehackte Petersilie
1 Messerspitze Calciumcarbonat
Nachspeise:
1 Esslöffel Quark
1 Teelöffel Hefeflocken

Zubereitung:
Vorspeise: Einen Teelöffel Lebertran servieren.

Hauptgericht:Karotte und Lauch klein schneiden und zusammen mit dem Tafelspitz inWasser gar kochen. Fleisch und Gemüse herausnehmen und beiseitestellen. Nun die Nudeln in dem Fleischsud weich kochen und abtropfenlassen. Den abgekühlten Tafelspitz in feine Streifen schneiden und mitNudeln und Gemüse vermengen. Mit Petersilie bestreuen und lauwarmservieren.

Nachspeise: Zum Nachtisch servieren Sie Quark mit Hefeflockengarnierung.



Der Traum vom Streuner

Vorspeise: Putenbrust
Hauptgericht: Lammkotelett mit Grünkerngemüse
Nachspeise: Hüttenkäse mit Vitaminflockenverzierung

Vorspeise:
1 Scheibe Putenbrustaufschnitt
Hauptgericht:
1 kleines Lammkotelett (etwa 150 g)
2 Esslöffel Grünkern
1 Esslöffel geraspelte Karotte
1 Esslöffel gehackter Lauch
1 Teelöffel gehackte Petersilie
1/2 Teelöffel Majoran
1 g Calciumcarbonat
Nachspeise:
1 Esslöffel Hüttenkäse
1 Teelöffel Vitaminflocken

Zubereitung:
Vorspeise: Die Putenbrust klein schneiden und servieren.

Hauptgericht:Grünkern über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Das Lammkotelett inWasser gar kochen und herausnehmen. In demselben Kochwasser nun denGrünkern und das Gemüse etwa zehn Minuten garen. Abschütten. DasLammkotelett klein schneiden und mit den ausgequellten Körnern, demCalcium, Majoran und dem Gemüse vermischen. Die Petersiliedarunterheben und lauwarm servieren.

Nachspeise: Der Hüttenkäse (Zimmertemperatur) wird mit Vitaminflocken überstreut und als Nachtisch serviert.



Für's Weihnachtskätzchen
Entenbrustfilet mit Semmelknödeln auf Rotkraut

Entenbrustfilet:
150 g Entenbrustfilet
1 Teelöffel Maiskeimöl
1 Teelöffel Vitaminflocken
0,5 g Calciumcarbonat

Zubereitung:
Das Entenbrustfilet in Öl von beiden Seiten braten und klein schneiden. Vitaminflocken und Calcium unterrühren.

Semmelknödel:
1 Ei
1 alte Semmel
2 Esslöffel heiße Milch
1 Teelöffel Vitaminflocken
1/2 Teelöffel Petersilie
0,5 g Calciumcarbonat

Zubereitung:
DieSemmel in dünne Scheiben schneiden und in einen tiefen Teller geben.Die Milch erhitzen und über die Semmelscheiben gießen. Vitaminflocken,Petersilie und Calcium darüberstreuen. Die Schüssel abdecken und alles10 Minuten ziehen lassen. Das Ei schlagen und dazugeben, alles zu einemKnödelteig verkneten und mit der Hand 4 kleine Knödel formen.Inzwischen Wasser zum Kochen bringen und die Klöße hineingleitenlassen. Nach etwa 20 Minuten sind die Knödel gar.

Gedünstetes Rotkraut:
1 Esslöffel frisches Rotkraut
1 Scheibe Apfel
1 Teelöffel Butter
1 Priese Kümmel

Zubereitung:
Dasfrische Rotkraut in sehr feine Streifen schneiden. Apfel und Zwiebelsehr klein würfeln. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen undApfel darin andünsten und wenn er Farbe angenommen hat, mit heißemWasser ablöschen. Die Hitze etwas zurücknehmen. Das Rotkraut und denKümmel dazugeben und alles gut verrühren. Bei kleiner Flamme schmorenlassen, bis das Kraut weich ist. Wenn nötig etwas Wasser hinzugeben.

DieSemmelknödel in kleine Stückchen zupfen und mit den Fleischstückchenund dem Rotkraut vermengen. Lauwarm servieren und Ihr Samtpfötchen wirddie Englein singen hören.



Galadinner für Miez und Mauz

Vorspeise: Krabbencreme
Hauptspeise: Sardinentoast
Nachspeise: Müsliquark

Vorspeise:
1 Esslöffel Krabben
1 Teelöffel Joghurt
Hauptspeise:
½ Dose Sardinen (abtropfen lassen)
1 Teelöffel geriebener Emmentaler
2 gehackte Salatblätter
1 Scheibe Toastbrot
1/2 Teelöffel Petersilie
1 g Korvimin (Vitamin-Mineralstoffmischung)
Nachspeise:
½ Teelöffel Gemüseflocken
1 Esslöffel Quark

Zubereitung:
Vorspeise: Die Krabben ganz fein hacken und mit dem Joghurt vermischen.

Hauptspeise:Sardine mit dem Emmentaler, dem Korvimin, der Petersilie und dem Salatvermischen und mit einer Gabel auf die Toastbrotscheibe drücken.Katzenbissengroße Würfel schneiden und servieren.

Nachspeise: Quark mit den Gemüseflocken verrühren und als Nachspeise anbieten.



Daydream

Vorspeise: Wachteleigelb
Hauptgericht: Entenbrustfilet
Nachspeise: Ziegenkäsewürfel

Vorspeise:
1 Eigelb von einem gekochten Wachtelei
Hauptgericht:
150 g Entenbrust
1 Esslöffel Langkornreis
1 Teelöffel Wildreis
1 Esslöffel gehackter Lauch
1 Teelöffel gehackte Petersilie
1/2 Teelöffel Kräuter der Provence
1 Esslöffel Creme fraîche
½ Teelöffel Maiskeimöl
0,5 g Calciumcarbonat
Nachspeise:
Ziegenhartkäse

Zubereitung:
Vorspeise:Das Wachtelei 5 Minuten kochen und dann auskühlen lassen. Das Eigelbherausnehmen und als kleine Kostbarkeit servieren.

Hauptspeise:Den Lauch in heißem Öl glasig dünsten, mit Creme fraîche ablöschen undetwas einkochen lassen. Die Petersilie und die Kräuter dazugeben undzugedeckt 10 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Wild- undLangkornreis miteinander vermischen und weichkochen. DasEntenbrustfilet mit der Fettseite nach unten in eine separate Pfannegeben und im eigenen Fett von beiden Seiten braten, bis es gar ist.Herausnehmen, abkühlen lassen und in kleine katzenbissengerechte Stückeschneiden. Das Fleisch zusammen mit dem Reis und dem Calcium in dieLauch-Creme-fraîche-Soße geben und lauwarm servieren.

Nachspeise: Ein kleines Häppchen Ziegenkäse anbieten.



Häppi Börsdäi

Vorspeise: Glückwunschaperitif
Hauptspeise: Tatartorte
Nachspeise: Käse nach Wahl

Vorspeise:
1 Eigelb
1 Teelöffel Creme fraîche
1 Esslöffel Wasser
Hauptspeise:
150 g frisch durchgedrehtes Rindertatar
1 Scheibe Toastbrot
1 Teelöffel Hefeflocken
1 g Calciumcarbonat
Nachspeise:
1 Teelöffel Weichkäse wie z. B. Ziegenkäse, Hüttenkäse o. ä.
oder ein Stückchen Hartkäse, z. B. Parmesan, Cheddar o. ä.

Zubereitung:
Vorspeise:Eigelb, Creme fraîche und Wasser in einem Katzenschüsselchenmiteinander verquirlen und dem Geburtstagskätzchen servieren.

Hauptspeise:Das Toastbrot in Wasser einweichen und ausdrücken. Dann mit einer Gabelfein zerteilen und mit dem Tatar und dem Calcium vermengen. Ein kleinesTörtchen aus der Masse formen und mit Hefeflocken garnieren.

Nachspeise: Den Käse der Wahl als krönenden Abschluss servieren.