robbys-katzenwelt-onlineshop

Löwenzahn (Taraxacum officinale)

Inhaltsstoffe
Löwenzahn gilt in der Humanmedizin als bitterstoffreiches Tonikum (Stärkungsmittel). Er enthält außer den Bitterstoffen enzymatisch wirkende Substanzen, kreislaufwirksames Cholin, auflösende „erweichende“ Saponine, viel Kalium und in den frischen Blättern viel Vitamin C.

Heilwirkung und Verwendung

Frische Löwenzahnblätter wirken regenerierend und entwässernd. Diese nierenanregende „blutreinigende“ Wirkung ist vor allem bei rheumatischen Erkrankungen und Arthrose sehr hilfreich. Hervorzuheben ist auch seine magenstärkende und bei funktionalen Magenstörungen heilende Wirkung. Neigt ein Tier zu Krämpfen und Koliken, sind Löwenzahnblätter besonders zu empfehlen. Außerdem hat Löwenzahn eine leberstärkende Wirkung und regt die Galleproduktion an, was die Verdauung fördert.

Anwendung

Die getrockneten und gemahlen Löwenzahn (max. 1 Teelöffel auf den Tag verteilt) in das Futter gemischt.

 
Hinweis
Eine Haftung für die richtige Heilwirkung, Anwendung, Dosierung und Fütterung der Pflanzenteile kann ich nicht übernehmen, da jeder Katzenhalter für seine Tiereselbst verantwortich ist. Außerdem ist jede Katze anderst im Verhalten insbesondere beim fressen. In jeden Fall sollte man sich vorher mal mit seinem Tierarzt in Verbindungsetzen oder den Apotheker fragen, ob man diese Pflanzenteile seiner Katze unbedenklich geben kann.