Ich heiße Knopf und bin ein 3 jähriger Kater. Heute am 15.03.2014 bin ich vom Nürnberger Tierheim zu meinen neuen Herrchen Ronny umgezogen. Ich bin etwas schüchtern und veränstigt. Mein Herrchen Ronny hat im Tierheim angerufen ob eine Wohnungskatze da ist. Das wurde bejaht, aber ich bin am Donnerstag gerade ins Katzenhaus umgezogen. Somit konnte ich mein neues Herrchen erst am Samstag kennenlernen. Da ich richtig schüchtern bin, hat mich Ronny erst einmal in meinen Glashaus besucht. Dort hat er mich ganz vorsichtig gestreichelt und am Kopf gekrault. Dann habe ich mich auf den Rücken gelegt und ich wurde am Bauch gestreichelt. Dann ist Ronny zur Pflegerin gegangen und dann wurden alle Papiere fertig gemacht. Dann wurde ich mit dem Taxi in mein neues zu Hause gefahren. Da habe ich gleich den den verstorben Kater Robby gerochen und musste gleich alles erschnüffeln. Dann habe ich mir ein Versteck gesucht, aber mein Herrchen Ronny hat alles verbaut und somit blieb mir nur die Kratzbaumhöhle übrig. Ich legte mich rein und schlief sofort ein. In der Nacht habe ich dann in aller Ruhe die neue Wohnung erkundet und habe natürlich etwas um geworfen, aber mein Herrchen war nicht böse mit mir. Heute ist Montag der 17.03.2014 und ich kann mir ab und zu in die Sonne legen, zwischendurch schmusse ich mit Ronny. Morgen werde ich auch frisches Katzengras bekommen.
Heute am 03.04.2014 war ich in der Tierarztpraxis SmartVet zum Impftag 29,00 EUR, musste etwas warten, aber ich war ganz lieb. Ich wurde gewogen (4 Kg), Fieber gemessen und abgehorcht und dann kam die Spritze. Ich habe da nicht gespürt.

Jetzt bin ich 10 Monate bei meinen Herrchen Ronny. Nach einer Eingewöhnungszeit habe ich mich eingelebt. Selbtverständlich schmusse ich sehr gern mit meinem Ronny und ich schlafe mit Ihm im Bett. 

 

Heute am Silvester 2014 war ich nicht froh. Die Knallerei hat mich verschreckt und ich habe mich im Ronny's Bett, aber unter der Decke. Mein Herrchen Ronny hat mich getrößtet. Heute am 1.1.2014 gab es eine leckere Belohnung. Lachs futtere ich sehr, sehr gern und es hat mir sehr gescheckt.

 

Wieder mal was Neues, aber nichts gescheites ...

 

Hallo, das Jahr 2017 ist ja fast vorbei und in Diesem habe ich sehr viel erlebt.

Im Frühjahr musste ich ganz schnell zum Tierarzt, da ich nicht mehr mein kleines Geschäft (FLUTD/FUS) verrichten konnte. Ich wurde umgehend durchleuchtet und es wurde festgestellt, das meine Blase richtig voll war. Also musste ich beim Arzt bleiben und nach ca. 4 Tagen kam mein Herrle zahlte für alles ca. 300,00 €. Dann durfte ich wieder nach Hause. Leider ging es mir dann immer noch sehr schlecht und ich war sehr abgemagert. Nach ca. 4 Wochen ging mir es dann etwas besser. Ich konnte wieder so lala fressen und trinken, ausserdem musste ich vieles neu erlernen. Aber jetzt nach einigen Monaten geht es mir so richtig gut.

 

Mein Herrle holt jede Woche 3 Liter frische, echte Rohmilch von der Kuh direkt vom Bauernhof. Natürlich bekomme ich auch jeden Tag etwas davon ab und die Rohmilch ist sowas von lecker ... Dadurch habe ich auch richtig zugenommen und ich habe wieder Fleisch angesetzt.

 

Zu den Tierarzt im SmartVet Tierarztpraxis in Nürnberg gehe ich nicht mehr hin, ich habe in der ganzen Behandlungszeit nicht zu fressen bekommen. Wo ich zu mein Herrle kam, war ich auf der einen Seite meines Körpers mit so einer klebrigen Masse verschmiert, so das mein Herrle die getrocknete Masse mir aus dem Fell vorsichtig herraus kämmen musste. Das hat richtig weh getan.

 

Aber wie gesagt, mir geht es jetzt wieder richtig gut und pisseln kann ich auch wieder richtig ...

Das Jahr 2018 hat bei mir zu Hause nicht gut geendet. Ab den 19.12.2018 ist die Heizung defekt und ich und mein Herrchen Ronny muß frieren. Dem Vermieter wurde auch sofort Bescheid gesagt und so wird jetzt "täglich" durch den Heusmeister Wasser in die defekte Heizung gefüllt, dann wird es warm.

 

Da der Fußboden bei mir sehr kalt ist, bin ich dadurch Blasenkrank gewurden. Mein Herrchen Ronny ist mit mir zum Tierartz gegangen und da wurde es festgestellt. Ich habe Medizin bekommen und dann ging es mir wieder gut.

 

Am 18.3.2019 wurde eine Neue Heizung eingebaut, seit dem gibt es durch die Heizung keine Wärme mehr. Zum Glück schein sehr oft die Sonne und es wird warm.

Hallo Ihr Lieben

 

Heute am 28.5.2020 musste ich in die Tierklinik als NOTFALL. Ich kann nicht mehr gerade aus laufen und falle nach drei schritte um. Ich habe mich zum trinken hin kämpfen und das geht nicht so weiter.

In der Tierklinik wurde ich geröngt und ein Blutbild gemacht. Alles super, nicht auffällig. Infussion wurde gelegt, aber es ist das Köpfchen vom Knopf, was nicht mehr richtig funktioniert.

Morgen werden ich weiter sehen ...

Heute am 29.5.2020 habe ich (mein Herrchen) in der Tierklinik angerufen, zwecks Abholungstermin. Das hieß es, es schaut nicht so gut aus.

Ich bin dann mit dem Fahrrad und Transportkorb in die Tierklinik, dort angekommen musste ich etwas warten. Nach einen Gespräch mit der Tierärztin hieß es Hirntubor oder Ohren (Gleichgewichtsproblem). Dann hat mich die Tierärztin gefragt, ob der Knopf beisst, kratzt, weil er das mit den Tierpflegerinen gemacht hat und fauchen kann Knopf. Die Tierärztin wollte Knopf noch nicht mal in die Hand nehmen. Ich, sein Herrchen wurde auch einmal angefaucht. Knopf hat mich nicht erkannt, wegen der Schutzmaske. Die Tierärztin sagte, machen Sie Diese mal runter und alles super. Ich machte die die Transport-Gitter-Box auf und nahm Knopf auf den Arm und habe seine Backe gegrault, so das Knopf abgelengt war. Jetzt konnte auch der Zugang entfernt werden. Knopf hat nicht mehr gebissen u.s.w. . Knopf war ganz friedlich aber nur weil sein Herrchen Ronny da war. Knopf ist dann einfach sein Transprtkorb gegangen und Herrchen durfte die Rechnung fast 500.00€ noch bezahlen. Dann ging es mit dem Fahrrad nach Hause und zu Hause es gleich wieder los mit dem taumeln aber nicht so, so schlimm. Mein Knopf bekommt jetzt 2 x am Tag eine Medizin. Knopf geht es jetzt viel besser, als vorher.

 

Ich habe festgestellt, wenn sich Knopf übergeben muss, um seine Haarballen im Magen los zu werden. Danach jedoch hat Knopf Gleichgewichtsprobleme. Ich werde Knopf statt Katzengras jetzt Malzpaste geben, so das er seine Haarballen von hinten ausscheiden kann. Ich hoffe das meinen Knopf es bald besser geht. Die Tierklinik hat nicht viel gebracht, ausser das mein Geldbeutel leerer geworden ist.

Weteres folgt ...