Zimmertanne

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Coniferopsida
Ordnung: Koniferen (Coniferales)
Familie: Araukariengewächse (Araucariaceae)
Gattung: Araukarien (Araucaria)
Art: Zimmertanne
Wissenschaftlicher Name: Araucaria heterophylla 
  Die Zimmertanne (Araucaria heterophylla), auch Norfolk-Tanne genannt,ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Araukarien (Araucaria) in der Familie der Araukariengewächse (Araucariaceae).

Vorkommen

Die Norfolk-Tanne ist in niedrigen Höhenlagen auf der Norfolkinselheimisch. In geeigneten Klimazonen (ganzjährig frostfrei mitsehrgemäßigten Sommertemperaturen) wird die Norfolk-Tanne inöffentlichen Grünanlagen oder großen Gärtengepflanzt.

Beschreibung

Die Norfolk-Tanne wächst mit konischer Form als immergrüner Baum, der Wuchshöhen von 50 bis zu 70 Meter und Stammdurchmesservon 1,25 bis 1,75 Meter erreicht. Als Zimmerpflanze bleibt dieZimmertanne kleiner. Die grau-braune Borke fällt in feinen Schuppen ab. An den mehr oder weniger horizontalen bis manchmal hängenden stehen Ästen die Zweige zu viert bis sie btinregelmäßigen Quirlen.
Katzengras samen kaufen

Schon das Artepithetonheterophylla (für verschieden blättrig) verrät, dass beidieser Art mehrere Blatttypen vorkommen. An jungen Pflanzenteilen sind die Blätter weich, nadelförmig, 1 bis 1,5 Zentimeterlang,gekrümmt und zugespitzt. An älteren Pflanzenteilen sind die Blätter schuppenförmig, 4 bis 5 mm lang,zurückgekrümmt, leuchtend dunkelgrün und überlappen sich nicht. An den Bereichen mit Zapfen überlappen sich die breiteiförmigen, 6 mm langen und 4 bis 6 mm breiten Blätter und besitzen ein stachelspitziges Ende.

Araucauria heterophylla ist einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Die zu mehreren zusammenstehenden,männlichen Zapfen sind länglich, etwa 4 cm lang und gelblich-braun bisrötlich. Die spitzen Mikrosporophylle besitzen einen gezähnten, bewimperten Rand. Die weiblichen Zapfen sind breiter als lang mit einer Länge von 12 bis 18 Zentimeter und besitzen dreieckige Schuppen und lange gebogene Brakteen. Die Samen besitzeneine Länge von 2,5 bis 3 cm und einen Druchmesser von etwa 1,2cmmit breiten Flügeln wide. Es sind vier Keimblätter(Kotyledone) vorhanden.

Die Zimmertanneals Zimmerpflanze

Die Zimmertanne war früher eine beliebte Zimmerpflanze in kühlen, nur zeitweise beheizten Räumen; dieTrockenheit und Wärme durchgehend (zentral-)beheizter Räume erschwert heute die Haltung der Zimmertanne. Sie benötigt zum guten Gedeihen einen hellen, kühlen Standort. Im Sommer muss sie hell stehen, darf aber nicht der prallen Sonne ausgesetzt sein; die Temperatur sollte 18 Grad Celsius nicht überschreiten. Im Winter benötigt die Zimmertanne einen hellen, zwischen fünf und zehn Grad Celsius kühlen Raum. Im Sommer kann sie an einem hellen,sonnengeschützten Platz im Freien, in einem sehr hellen Zimmer direkt am Fenster oder im Wintergarten gehalten werden, jedoch verträgt sie keine Mittagssonne.

Vermehrung

Die Zimmertanne kann durch Kopfstecklinge vermehrt werden, dies ist jedoch schwierig. In Gärtnereien erfolgt die Vermehrung aus Samenoder im Labor durch Meristemvermehrung.


Quelle: wikipedia.org



Zurückzu ungiftige Zimmerpflanzen