robbys-katzenwelt-onlineshop

Dill (Anethum graveolens)

Inhaltsstoffe
Die Pflanze enthält u.a. Tanningerbstoff, ätherisches Öl (50% Carvon), Harze, Kalium, Schwefel, Natrium und Vitamin C.

Heilwirkung und Verwendung
Der Dill wirkt beruhigend auf die Verdauungsorgane, lindert Magen- und Darmkrämpfe und hilft bei Blähungen. Auch bei Husten, Erkältungskrankheiten und Grippe kann Dill unterstützend eingesetzt werden. Das enthaltene ätherische Öl und soll antibakteriell und pilztötend wirken.


Anwendung
Dillsamen fein gemahlen max. 1 Teelöffel auf den Tag verteilt unter das Futter der Katze mischen.

 
Rezept für Dilltee
2 Gramm zerstoßene Dillsamen mit 100 ml kochendem Wasser aufgießen, nach 6 Min. abseihen. 
 
Hinweis
Eine Haftung für die richtige Heilwirkung, Anwendung, Dosierung und Fütterung der Pflanzenteile kann ich nicht übernehmen, da jeder Katzenhalter für seine Tiereselbst verantwortich ist. Außerdem ist jede Katze anderst im Verhalten insbesondere beim fressen. In jeden Fall sollte man sich vorher mal mit seinem Tierarzt in Verbindungsetzen oder den Apotheker fragen, ob man diese Pflanzenteile seiner Katze unbedenklich geben kann.