robbys-katzenwelt-onlineshop

Kümmel (Carum carvil)

Inhaltsstoffe
Wichtigster Bestandteil ist das duftende ätherische Öl Carvon.

Heilwirkung und Verwendung
Haupteinsatzbereich sind Verdauungsstörungen, die sich durch aufgetriebenen Bauch und Blähungen bemerkbar machen. Kümmel kann bei Krämpfen im Magen-Darm-Trakt, Muskelschmerzen, Rheuma, Gicht und Husten helfen und steigert die Durchblutung.

Die Wirkung des Kümmels ist ähnlich wie bei Fenchel und Anis – Kümmel wirkt jedoch am stärksten.

Anwendung

Der gemahlenen Kümmel wird ins Futter gemischt (bitte nur eine kleine Prise). Die Kümmelfrüchte können auch als Tee im Trinknapf angeboten werden oder auch als Auflagen.

 

Rezept für Tee
1 TL Kümmelfrüchte mit 1/4 L siedendem Wasser aufgießen. 10 - 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Rezept für Auflage
Den Kümmel in ein Leinen/Baumwollsäckchen füllen und in warmem Wasser erwärmen. Mehrmals täglich jeweils für einige Minuten auf die schmerzende Stelle legen.

 
Hinweis
Innerlich nicht überdosieren!

Hinweis
Eine Haftung für die richtige Heilwirkung, Anwendung, Dosierung und Fütterung der Pflanzenteile kann ich nicht übernehmen, da jeder Katzenhalter für seine Tiereselbst verantwortich ist. Außerdem ist jede Katze anderst im Verhalten insbesondere beim fressen. In jeden Fall sollte man sich vorher mal mit seinem Tierarzt in Verbindungsetzen oder den Apotheker fragen, ob man diese Pflanzenteile seiner Katze unbedenklich geben kann.