Kentiapalme - Howea forsteriana

Beschreibung

Die Howea forsteriana ist eine relativ langsam wachsende, pflegeleichte Palme, die auf den Lord-Howe-Inseln (bei Australien) beheimatet ist. Den Namen Kentia verdankt sie der Hauptstadt dieser Inseln. Sie erreicht eine Höhe von bis zu 17 m. Der Stamm ist bei jungen Palmen grün mit deutlichen, von alten Blattscheideresten herrührenden Ringen und bei älteren Palmen grau mit weniger deutlichen Ringen. Die Blätter dieser
Fiederpalme sind sehr elegant und hängen leicht über. Sie besitzt als Jungpflanze Blätter mit relativ wenigen, breiten Fiedern, deren Anzahl mit dem Alter zunimmt. Die Wedel inclusive Blattstiel sind jedoch schon bei Jungpflanzen sehr lang und begründen den eleganten Habitus der Howea.

Substrat

Das Substrat sollte durchlässig und leicht sauer sein.

Wasserbedarf

Der Wasserbedarf ist mäßig. Der Ballen sollte nur mäßig feucht gehalten werden. Das  Wasserdarf wie immer nicht zu kalkhaltig sein, da sonst die Pflanze auf Dauer eingeht.
Katzengras samen kaufen

Lichtbedarf

Die Howea bevorzugt den Halbschatten, d.h. mag keine dauerhafte direkte Sonneneinstrahlung. Trotzdem sollte sie möglichst hell stehen, da die geringe Wachstumsgeschwindigkeit bei relativ dunklem Stand (aber mehr als 700 Lux), der ebenfalls möglich ist, weiter abnimmt.
 
Temperatur

Im Sommer gern warm. Die Howea sollte immer bei Raumtemperatur kultiviert werden. Im Sommer darf man sie auch ins Freie stellen; dann aber nur an einen vor direkter Sonneneinstrahlung geschützten Platz. Auch im Winter sollten 15 °C nicht dauerhaft unterschritten werden.
 
Sonstiges

Die Kentiapalme sollte vorzugsweise als Zimmerpflanze kultiviert werden.
 
Verwandte Arten

Howea belmorena ist deutlich kleiner (max. 9 m), die Wedel stehen eher aufrecht und hängen nicht so elegant über. Die Fiederblätter sind V-förmig geformt und aufwärts gerichtet, während diejenigen von Howea forsteriana völlig plan sind.



Quelle: wikipedia.org


Zurückzu ungiftige Zimmerpflanzen