© by Angora2000
Die German-Angora-Katze ist eine seit etwa 2000 existierende Rassekatzenneuzüchtung. Sie ist ein halblanghaariger Typus und in den natürlichen Waldkatzentypus einzuordnen.

Geschichte

Seit dem späten 19. Jahrhundert erschienen auf Gemälden der Tiermaler Julius Adam, Henriette Ronner-Knip und Arthur Heyer immer wieder Typen von halblanghaarigen Katzen, die sich auffällig ähnelten. In diesem Zeitraum gab es noch keine geordnete Rassekatzenzucht auf dem Kontinent. Erst 1922 wurde in Nürnberg der "Angorakatzen Zucht und Schutzverein" aus dem später der "1. Deutsche Edelkatzen Züchterverband" hervorging, in Deutschland gegründet. Es handelte sich bei diesem Typus um eine halblanghaarige Variante der Europäisch Kurzhaar-Katze, entstanden wie so viele andere Katzenrassen durch natürliche Mutationen.

Züchtung

In Anlehnung an die Bilder der oben genannten alten Meister wurde und wird seit dem Jahr 2000 in Deutschland eine Katzenrasse gezüchtet, die in vielen Punkten den dargestellten Katzen ähnelt. Aus einer Katze, der Stammmutter der German Angoras (German Angora’s Shiva), wurde systematisch eine Katzenrasse aufgebaut. Die Idee der Zucht der German Angoras war von Anfang an geprägt vom Streben nach Natürlichkeit und Gesundheit. In den Jahren von 2000 bis 2005 wurde von zwei Züchtern eine Basis von Zuchttieren geschaffen, es wurden 39 Katzen gezüchtet.

1. German Angora Cat Club e.V.

Am 21. Juli 2005 wurde in Wagenfeld der 1. German Angora Cat Club e.V. gegründet, um diese Tiere in ein Zuchtbuch zu übernehmen und einer geordneten Zucht zuzuführen. Eingetragene Katzen im Jahr:

    * 2006: 41
    * 2007: 74
    * 2008: 35
    * 2009: 51

Aussehen und Wesen

Die German Angora ist eine mittelgroße und mittelschwere Rasse (Katzen 3-4 kg, Kater 4-6 kg). Ihr Erscheinungsbild ähnelt den verschiedenen Waldkatzenrassen (Norwegische und Sibirische Waldkatze, Maine Coon) und muss deshalb auch in die Gruppe der natürlich entstandenen Waldkatzen eingeordnet werden. Sie besitzt Seidenhaar mit genügend Unterwolle und neigt nicht zum verfilzen. Ihr Körperbau ist kräftig und untersetzt (Cobbytyp). Sie hat einen kräftigen runden Kopf und einen breiten Nasenrücken. Die Augenfarbe sollte grün sein, aber andere Farben sind erlaubt. Der Schwanz ist üppig behaart und soll wehendes Langhaar zeigen. Alle Fellfarben sind erlaubt, auch eine Weißscheckung. Die German Angora gilt als aktive und verspielte Katze, die sehr menschenbezogen ist. In der Gruppe ist sie sozial und freundlich.



+ + + Rankmaschine + + + - Pagerank Anzeige ohne Toolbar pagerank-submitter.com - der kostenlose Eintragsdienst f├╝r alle wichtigen PR-Anbieter! Euroranking - PR Service


 
mailfire.cc




robbys-katzenwelt.de