Zyperngras - Cyperus alternifolius

Das Zypergras ist eine ebenso sch├Âne wie ausdauernde Zimmerpflanze. Sehr haltbares, ├╝ppig wachsendes Ziergras mit h├╝bschen Bl├╝ten. ├ťber 600 verschiedene Arten kommen in den tropischen und subtropischen Sumpfgebieten Amerikas und Afrikas vor. Einige Arten k├Ânnen bis zu 5 m hoch werden. Als Zimmerpflanzen sind niedrigwachsendere Arten bei uns verbreitet┬áSumpfpflanze, die aus einem Rhizom mehrere┬ádreikantige Stengel treibt, die bis zu 150 cm hoch werden k├Ânnen.┬áSumpfpflanze, die aus einem Rhizom mehrere┬ádreikantige Stengel┬á
treibt, die bis zu 150 cm hoch werden k├Ânnen. Wie bei einen Staubwedel sitzen schmale bis zu 20 cm lange und 1 cm breite Bl├Ątter am oberen Rand der d├╝nnen, biegsamen Halme. Im Fr├╝hjahr und Sommer bl├╝hen sie darin wei├č.

Hinweis f├╝r Katzenfreunde
Diese Zyperngras lat. Cyperus alternifolius ist als Katzengras ungeeignet - zu scharfkantig - Verletzungsgefahr.

Es gibt jedoch eine sehr gute und vorallem günstigere Alternatieve. Es ist das Zyperngras - Cyperus zumula. Das ist nicht so scharfkantig und somit viel besser für die Katze. 
>>>> noch mehr Informationen zum Katzengras  Zyperngras - "Cyperus zumula" gibt es hier .... <<<<

cyperus zumula samen kaufen

Herkunft
Sumpfgebiete Madagaskars.
Sumpfgebiete in Zentralafrika.


Standort
Keine pralle Sonne. Kurzzeitig wird sie vertragen. Halbschattig. Feuchte Luft, was sich aber durch einen hohen Wasserstand erreichen läßt. So vielseitig wie keine andere Zimmerpflanze einsetzbar. Als echtes Sumpfgras gedeiht es im Wasser von Aquarien oder am feuchten Rand von Wasserbecken. Wer es als Topfpflanze verwenden will, sollte für ein ständiges Fußbad sorgen und außerdem die Pflanze ständig absprühen. C. gracilis ist ebenso zu behandeln. C. argenteostriatus ist normal zu gießen. Gartenkompost oder ein torfhaltiges Substrat verwenden. Auch für Hydrokultur (Blähton, Lecaton) geeignet, was für die Aquaristik wiederum interessant ist.

Vermehrung
Durch einfache Teilung möglich. Vorsichtig die Wurzel durchtrennen und neu einpflanzen. Bei C. gracilis und C. alternifolius auch durch Stecklinge (Blattschopf mit 6 cm Stiel) entweder in Sand stecken oder auf das Wasser legen. Blätter auf etwa die Hälfte zurückschneiden. Ein Platz auf dem Aquariumwasser ist also gerade recht.

Temperatur

Es werden aber Temperaturen bis zu 25 Grad C vertragen. Im Winter sollte die Temperatur nicht unter 10 Grad C sinken.


Pflege
Das Zyperngras ist sehr widerstandsfähig gegen nahezu alle Pflegefehler. Das Gießwasser sollte enthärtet sein. Die Wurzeln werden, wie bei vielen Sumpfpflanzen, über die oberen Blatteile mit Sauerstoff versorgt, deswegen wird auch ein dauernd hoher Wasserstand (Aquarium) vertragen. Nur die Basen der Halme müssen frei bleiben. Zu alte Halme müssen entfernt werden, wenn sie absterben. Wenn die Blattspitzen vertrocknen, ist die Luft zu trocken.




Zurückzu ungiftige Zimmerpflanzen