Für Katzenfreunde

Giftigkeit der Kroton (Codiaeum variegatum)
Alle Infos über die Giftigkeit dieser Pflanze erhalten Sie unter www.vetpharm.uzh.ch (verlinkt)



Für Pflanzenliebhaber

Kroton (Codiaeum variegatum)


Die Laubblätter des Kroton sind vielfältig gefärbt. So erscheinen sie mit grünen, gelben, orangeen und roten Mustern. Die Form der Blätter ist gelappt und auch riemenförmig. Die Blüten sind unscheinbar. Die Pflanze führt einen farblosen Saft und wird im Zimmer bis zu 1 m hoch. Die Heimat des Kroton ist Indien und Malaysia.

Giftstoffe, Wirkung und Symptome

Der Pflanzensaft enthält giftige Eiweißverbindungen. Die Vergiftungserscheinungen sind Brennen im Mund, Erbrechen und Durchfälle sowie Darmkrämpfe. Bei häufigem Kontakt kann es auch zu allergischen Reaktionen der Haut kommen.

Familien mit Kindern sollten den Kroton nicht halten.

Tiergiftig
 
Kroton ist giftig für Hunde, Katzen, Hasen, Kaninchen, vermutlich auch für andere Nager, wie Meerschweinchen und Hamster sowie für Vögel. Die Vergiftungssymptome sind Speichelfluss, Reizungen der Schleimhäute im Maul , Erbrechen und Durchfall, der auch blutig sein kann.